kopf
      76829 Landau in der Pfalz



Kunst und Literatur
  logo  
 
Kunst genießen
im Haus am Westbahnhof

In loser Folge präsentieren Künstler und Künstlerinnen – vorzugsweise aus unserer Region – ihre Arbeiten im Haus am Westbahnhof, zuweilen geben auch Pfälzer Kunstfreunde/-freundinnen einen Einblick in ihre Sammlung.

  Kunst genießen
im Haus am Westbahnhof

Die Arbeiten hängen im Saal und können bei allen öffentlichen Veranstaltungen in Augenschein genommen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Ausstellungen nach Absprache mit unserem Büro-Team während der Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle zu besuchen.

 
 

Literatur-Gespräche

Zu Traditionen im Haus am Westbahnhof gehörte über viele Jahre ein Literaturkreis. Menschen, die sich für Literatur begeistern, und solche, die neugierig sind auf Bücher und Geschichten, treffen sich einmal im Monat, um sich auszutauschen über ihre Lektüre. Gemeinsam verabreden sie, welches Buch jeweils bis zum nächsten Treffen gelesen wird, um sich dann auszutauschen über Bedeutungen und Wirkungen des Textes, über ihre ganz persönliche Sichtweise, ihr Verhältnis zum jeweiligen Text.
Diese Tradition wollen wir wieder aufgreifen und all jenen ein Forum eröffnen, um der Literatur zu begegnen, sich selber und andere Lesende kennen zu lernen.

Leitung Gudrun Reinboth,
Schriftstellerin & Dipl.-Bibliothekarin
Teilnahmebeitrag 6,00 EUR

   
nach_oben

Lesung

Sonntag 05.02.2017 > 11.00 Uhr > Matinee

das lächeln am fuße der nasenwurzel

Ein vergnüglich-kluges Hör- und Schauspiel

über
Schreibmaschinen, Plastiktüten im Wind,
den Gesang einer pfälzischen Scheicha,
andere komische Klagen
und mehrere Versuche zu schweigen
verpackt
in schräge Sprachgebäude, skurile Wortspiele,
lautpoetische Klänge absurd-verschmitzt gelebt
und vorgetragen
begleitet
von einer Aluminiumleiter und den genialen Musikimprovisationen eines Pianos.
gespielt
mit einer Leichtigkeit.

 

 

Eva Pck

Eva Paula Pick studierte Germanistik;

ist Schriftstellerin, Clownin und Kabarettistin; schreibt Szenisches, Prosa und Laut-Poesie. Mehrere Stipendien und Preise (zuletzt nominiert zum Pfalzpreis für Literatur 2016).
Lorenz Trottmann studierte Klavier und Posaune in Nürnberg; verschiedene eigene Kompositionswerke. In »Jugend komponiert« ausgezeichnet, Stipendiat der »Jeunesse Musicales« und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf.
Eintritt 10,00/7,00 EUR (RC/Online)

www.eva-paula-pick.de/
www.literaturport.de/

 
nach_oben

Ruslan Sampiyev: Holzobjekte

Ruslan Sampiyev ist ein Multitalent: Er spielt Gitarre und singt. Er absolvierte eine schauspielerische Ausbildung und war in seiner Heimat Kasachstan als Kabarettist bei vielen Wettbewerben erfolgreich. Er spielt Basketball – und als Komiker ebenso virtuos mit Masken und Rollen. Auch als Karikaturist hat er bereits auf sich aufmerksam gemacht. Nun zeigt er eine weitere künstlerisch-kreative Facette: ornamentale Wandobjekte, Assemblagen aus Papier, Holz und Naturfasern.

 

 

Anke Blau:
Blau & Bunt

Verborgene Facetten der eigenen Persönlichkeit von innen nach außen zu transferieren, erfordert Mut zum Experiment und sprengt Grenzen. Im schöpferischen Prozess steht das »HIER und JETZT« im Zentrum, Kreativität darf frei und ungehindert fließen. So beschreibt Anke Blau, gebürtige Saarbrückerin, ihre ganz persönliche Einstellung zur Kunst.
Leuchtende abstrakte Farbkombinationen und ein schwungvoller Pinselstrich zeichnen ihre Werke aus. In der Kunst kann sie sich entfalten, unterdrückten Emotionen und Energien freien Lauf lassen: »Kunst ist Freiheit.«
Die Freiheit in der bildnerischen Gestaltung ist zugleich Inspirationsquelle: ohne Druck, ohne verbindliche Vorgaben, geleitet einzig von der Vorfreude auf das Werk. Dabei nutzt Anke Blau alle Möglichkeiten und Ausdrucksqualitäten bildnerischer Materialien: Acryl, Spray, Öl, Spachtelmasse und andere mehr werden von ihr eingesetzt. Kreativität kennt keine Grenzen.

www.pictaram.com/

 
nach_oben