kopf
      76829 Landau in der Pfalz
 



Kurse – Workshops – Seminare

  logo
 
   


nach_oben

logo

Improtheater-Training
mit den Windbeuteln

mittwochs > 20.00 – 22.00 Uhr > ab 11.01.2017
gerade Wochen Neugierige und EinsteigerInnen
ungerade Wochen Fortgeschrittene,
Proben für Auftritte

Improtheater-Trainingsabende

Spontan und ohne Hilfsmittel den Saal zu unterhalten, den Abend zu füllen, das ist eine Kunst, die man lernen kann. Und wer die Techniken des Improtheaters verinnerlicht, reagiert auch im Alltag entspannter auf die unterschiedlichsten Situationen. Denn eigentlich improvisieren wir jeden Tag ...

Leitung Christian Pier, Medienproduzent,
Impro-Schauspieler
Teilnahmebeitrag 5,00 EUR je Abend
(SchülerInnen/StudentInnen: 3,00 EUR)

Mehr dazu unter www.bundesjugendimpro.de

mittwochs > ab 18.01.2017 >
In Zusammenarbeit mit Salsa Sol

Salsa Logo

Salsa im
Haus am Westbahnhof

Salsa vereinigt in sich afro-karibische und europäische Elemente, vor allem aber ist Salsa der Inbegriff von Lebensfreude und guter Laune. Diese unnachahmliche Mischung gibt auch in unseren Kursen den Ton an. Sie bieten AnfängerInnen wie Fortgeschrittenen jeden Alters in überschaubarer Runde und angenehmer Atmosphäre die Möglichkeit, ihre Bewegungsfreude zu entdecken und auszuleben. Selbst eingefleischte Nichttänzer erlernen hier den heißen Hüftschwung. Das Motto: »Nicht auf die Schuhe, die Kleider oder die Meriten des Tanzlehrers konzentrieren, sondern auf die Musik und die Lebensfreude«. Das angenehme Ambiente im Haus am Westbahnhof bietet dazu die besten Voraussetzungen.
(Die Teilnahme ist auch ohne TanzpartnerIn möglich, bitte bei der Anmeldung angeben!)

Kurstermine & Kurszeiten
1. Staffel 2017     18.01. – 22.02.2017 >
6 AbendeAnfänger mit Vorkenntnissen > 18.00 – 19.00 Uhr
Mittelstufe > 19.00 – 20.00 Uhr
Rueda Cubana/Mittelstufe > 20.00 – 21.00 Uhr
Bachata > 21.00 – 22.00 Uhr


nach_oben

mittwochs 25.01. – 29.03.2017> 18.00 – 19.30 Uhr (10 Abende)

Ganzheitliches Gedächtnistraining

Dieser Kurs bietet eine profunde Einführung in die Möglichkeiten des Gedächtnistrainings, wie sie vom Bundesverband für Gedächtnistraining (BVGT e. V.) entwickelt wurden. Er richtet sich an Menschen jeden Alters, unabhängig von Bildungshintergrund und Lebenssituation, die geistig fit und beweglich sein/ werden/bleiben wollen, um sich den täglich neuen Anforderungen sowohl in Beruf bzw. Schule als auch im sozialen Umfeld gewachsen zu fühlen.
Auf dem Weg dorthin werden u. a. assoziatives Denken, Denkflexibilität, Fantasie und Kreativität, Konzentration, Merkfähigkeit, Strukturierung, Urteilsfähigkeit, Wahrnehmung, Wortfindung und das Erkennen von Zusammenhängen trainiert. Bitte Schreibutensilien mitbringen.

freitags 10.02. bis 24.03.201
(7 Nachmittage) > Kurs

Ensemblespiel
auf der Gitarre

Du spielst klassische Gitarre? Meistens alleine? Du möchtest aber gerne mit anderen zusammen spielen? Dann ist das genau der richtige Kurs für Dich. Weitere Kenntnisse, die wünschenswert, aber nicht Voraussetzung sind

Etwas Lust zum Üben solltest Du natürlich auch mitbringen. Wir spielen Stücke von Klassik bis Pop. Am Ende des Kurses findet eine kleine Aufführung im Freundes- und Verwandtenkreis statt. Melde dich an wenn Du mindestens 12 Jahre alt bist und nach Noten Melodien in der ersten Lage spielen kannst. Wenn Du fragen hast melde Dich beim Kursleiter.

(Telefon 06341.267862 oder 0151.1945078,
Mail: kontek@gmx.de)


nach_oben

Freitag 28.04.2017 & 05.05.2017 (2 Nachmittage)
> jeweils 17.00 – 18.30 Uhr

Einführung in die Alexandertechnik

Die F. M. Alexander-Technik, nach F. M. Alexander (1869-1955) benannt, bietet uns Hilfe zur Selbsthilfe. Sie ist hilfreich:

 

 

 

Die Alexander-Technik ist eine Methode, ungünstige Bewegungsgewohnheiten zu erkennen und dauerhaft zu verändern. Gemeinsam mit dem Lehrer finden Sie Alternativen und probieren Abläufe, die sich spürbar besser eigenen. Diese Einführung bietet Ihnen die Möglichkeit die Alexander-Technik kennen zu lernen und auszuprobieren. Bitte bringen Sie wenn möglich bequeme Alltagskleidung, eine Decke zum Daraufliegen und einen Hocker ohne Lehne mit.


nach_oben

logo

Samstag 13.05.2017 & Sonntag 14.05.2017

Improtheater-Wochenend-Workshop

Workshop für EinsteigerInnen mit und ohne Bühnenerfahrung

Zwei Schauspieler auf einer leeren Bühne, kein Text, kein Konzept – ein Wort aus dem Publikum als Inspiration und die Show beginnt.
Gemeinsam wecken wir die Spontaneität und die Spiellust, die in jedem von uns stecken. Wir helfen unserer Phantasie auf die Sprünge und erarbeiten miteinander ein Repertoire von Aktionen und Reaktionen.
(Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Getränke, ggf. Imbiss)

Donnerstag 25.05. – Sonntag 28.05.2017

Singen. Symbiose von Stimme, Körper, Emotion

Dieser Kurs richtet sich an alle, die sich solistisch oder in kleinen Ensembles dem Gesang widmen bzw. solistische Partien in Chorwerken singen (GesangsstudentInnen, Schul-, BerufsmusikerInnen, aber auch ambitionierte Laien).
Im Mittelpunkt steht die Förderung der individuellen Gesangstechnik: Welche Auswirkungen hat meine Körperhaltung und meine emotionale Einstellung auf meine Sing- und Sprechstimme? Wie können sich Körperhaltung, emotionale Einstellung und Gesangstechnik wechselseitig ergänzen? Wie gestalte ich meinen Gesangsvortrag überzeugend?
Die Konzeption beinhaltet sowohl Einzelunterricht mit individueller Betreuung als auch Gruppenunterricht mit gegenseitiger Unterstützung. Für die gesamte Kursdauer steht Stephan Kohlenberg als Klavierkorrepetitor zur Verfügung. Der Kurs endet mit einer öffentlichen Präsentation der Arbeitsergebnisse am Sonntag; Gäste sind bei dieser Gelegenheit herzlich willkommen.

Leitung
Anne Lünenbürger, Kammersängerin (Sopran), Lehrbeauftragte Uni Mainz
Prof. Stephan Kohlenberg, Korrepetitor & Bariton, MHS Karlsruhe
Kurszeiten
Beginn donnerstags 11.00 Uhr (Anreise ab 10 Uhr) Ende sonntags 20.00 Uhr
Abschlusspräsentation
Sonntag 28.05.2017 > 17.00 Uhr
Anmeldung erforderlich (max. 12 Teilnehmende) Teilnahmebeitrag 240 EUR ohne / 280 EUR inkl. Übernachtung (einfache Unterbringung im Haus am Westbahnhof)

www.blogs.uni-mainz.de/
wikipedia.org/
www.hfm-karlsruhe.de


nach_oben

Donnerstag 03.08. – Samstag 05.08. 2017

Zeitgenössischer
Tanz & Bewegung

Ariannes und Liams Improvisations-Workshop ermöglicht den Teilehmenden aus sich selbst herauszukommen und eine freie »Selbst-Darstellung« zu erproben. Wir machen spielerische und meditative Übungen zur Erweiterung der Körperwahrnehmung. Unter Verwendung von Prinzipien aus dem Freien Tanz und aus der Improvisation arbeiten wir uns mit Körper, Stimme, Spiel, Raum, Musik / Sound und Stille in das Performative vor – jede/r für sich, in Partnerarbeit und in der Gruppe. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

An evening

An evening


 

Samstag 24.06.2017 > 15.00 - 18.00 Uhr >
Konzert & Workshop

Welt-Musik-Café

Im Frühjahr 2016 wurde die Interkulturelle Musikwerkstatt im Haus am Westbahnhof gegründet. Seit dem treffen sich dort regelmäßig Menschen aus der Südpfalz und vielen anderen Regionen dieser Welt zum gemeinsamen Musizieren, Singen und Tanzen. Dabei entstehen spannende und mitreißende Welt-Musik-Stücke. An diesem Nachmittag präsentieren die MusikerInnen der Musikwerkstatt zusammen mit Freunden Kostproben ihrer Arbeit. Zu Gast ist das Welt-Musik-Café aus Limburgerhof, ein Ensemble mit Musikern aus Syrien, Indien, Türkei und Deutschland rund um den Posaunisten Bernhard Vanecek. Beim Musizieren kommunizieren sie über Sprachbarrieren hinweg mit ihren Instrumenten und Stimmen und entwickeln im Spiel gemeinsam eine neue gemeinsame Sprache in der Musik. Daraus entsteht eine neue Musik, die sich aus vielen kulturellen Wurzeln und Muttersprachen speist. Das Publikum erwartet eine vielfältige Mischung aus bekannten Melodien und Rhythmen, neu arrangiert, gespielt auf ungewöhnlichen Instrumenten, aber auch viele neue Klänge und Lieder aus fernen Ländern. Im zweiten Teil des Programms sind alle Gäste eingeladen, sichaktiv zu beteiligen, Lieder zu lernen oder als »Background-Orchester« durch rhythmisches Klatschen, Schnipsen, Stampfen zu begleiten. Auch das eine oder andere Tanzstück lädt zum Mitmachen ein. Bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Tee können MusikerInnen und Gäste sich über die gemeinsame Freude an der Musik austauschen, sich kennenlernen...

   
nach_oben