kopf
      76829 Landau in der Pfalz



Erleben Sie unser Kulturprogramm

Unterwegs in Kunst + Geschichte

  logo  
 
 

Kunst und ARTverwandtes

Geschichte hautnah

   
   
 

Samstag Fondation Beyeler,13.05.2017 >
Basel-Riehen

Die Magie des Augenblicks.
Claude Monet
und der Impressionismus

Claude Monet gilt als Pionier der modernen Malerei, als einer der Begründer der Klassischen Moderne. Er experimentierte in seinen Bildern mit wechselnden Licht- und Farbenspielen im Verlauf der Tages- und Jahreszeiten, erzeugte in seinen Bildern mit Spiegelungen und Schatten magische Stimmungen. Damit veränderte er zugleich den Blickwinkel im eigenen künstlerischen Schaffen wie im Auge der Betrachter. Das Sehen an sich rückte in den Mittelpunkt, die Frage, wie unsere Wahrnehmung durch das Licht bestimmt wird. Bis heute ist die Faszination für sein Werk beim Publikum ungebrochen.
Die Fondation Beyeler präsentiert 2017 eine umfassende Sonderausstellung zum Werk Claude Monets. Sie beleuchtet die künstlerische Entwicklung des französischen Malers von der Zeit des Impressionismus bis zum berühmten Spätwerk. Gezeigt werden 50 Meisterwerke aus bedeutenden Sammlungen und Museen weltweit. Zu sehen sind seine Landschaften am Mittelmeer, wilde Atlantikküsten, die Flussläufe der Seine, Blumenwiesen, Heuhaufen, Seerosen, Kathedralen und Brücken im Nebel – uns erwartet ein Fest des Lichts und der Farben.

   
nach_oben

Klöster in derSüdpfalz

Zwei Klöster sind für die Geschichte unseres Raum bedeutsam: Klingenmünster im Frühmittelalter und Eußerthal vor allem im Hohen Mittelalter. Sie sind herausragende Beispiele monastischen Lebens, aber nicht die einzigen. Hier wären noch zu nennen: das Zisterzienserinnenkloster Heilsbruck in Edenkoben, die Deutschordenskommende Haimbach bei Hochstadt, das Reuerinnenkloster Kanskirchen in Albersweiler-St.Johann und auch die städtischen Niederlassungen der Kapuziner, Augustiner und Beginen in Landau. Der Referent Rolf Übel gibt einen Überblick über die Geschichte und Baugeschichte dieser Anlagen.
2016 wurde der »Klosterweg« Eußerthal eingeweiht, ein Informationsweg, der von der Klosterkirche Eußerthal aus zu den Stätten des Wirkens der Zisterzienser im Dorf führt. Die Tafeln erläutern neben der Geschichte und der Baugeschichte vor allem das Alltagsleben der Mönchein ihrer Klausur.

 

Klöster in der Südpfalz aus bauhistorischer Sicht

Klosterweg Eußerthal

   
nach_oben