Auf Goethes Diwan

19.05.2019, 11:00 Uhr

Matinee mit Texten von Goethe und Hafis

Der »West-östliche Divan«, Erstauflage 1819, ist die umfangreichste Gedichtsammlung von Johann Wolfgang von Goethe. Inspiriert wurde sie durch die Werke des persischen Dichters Hafis, der im 14. Jahrhundert lebte und bis heute vielfach zitiert wird.

Der Diwan ist sein bekanntestes Werk, eine Gedichtsammlung, die nach seinem Tode zusammengestellt wurde und in mehr als tausend Handschriften erhalten geblieben ist. Wiederkehrende Themen sind die unerwiderte Liebe, Trennung und Sehnsucht, aber auch das Schwärmen für die Schönheit und Reize der angebeteten Person. Weiterhin enthält die Sammlung Meditationen über die Vergänglichkeit des Lebens und die Unvermeidbarkeit des Schicksals wie auch die Aufforderung zum Lebensgenuss und zur Kritik der religiösen Scheinheiligkeit sowie Verse mit Inhalten aus dem Bereich der Mystik. Vieles davon findet sich auch bei Goethe.

Für die Matinée hat Sigrid Weyers Texte von Hafis und Goethe zusammengestellt, die von Isabel Eichenlaub (Cello) und Samer Alhalabi (Oud) musikalisch gerahmt werden.

Eintritt 9 EUR / erm. 7 EUR (Schüler-/StudentInnen mit Ausweis)

iCal | Google Calendar

    Kommentare sind geschlossen.