Träumen, sehnen, hoffen.

26.01.2019, 20:00 Uhr

Romantische Duette aus Lied und Oper

Andrea Sobiesinsky (Sopran) stammt aus Annweiler und studierte Gesangspädagogik an der Universität Koblenz-Landau und an der Musikhochschule Mainz. Bühnenerfahrungen sammelte sie unter anderem am Thüringer Landestheater Rudolstadt und an der Oper Frankfurt. Mittlerweile lebt die Sopranistin als freischaffende Sängerin und Gesangspädagogin in Darmstadt. Ihre große Leidenschaft gilt der Kinderoper; seit 2014 ist sie als Ensemblemitglied der TourneeOper Mannheim vielfach in Kindergärten und Schulen zu Gast und führt das junge Publikum an die Oper heran.

Astrid Bohm (Mezzosopran) studierte Gesangspädagogik, Konzert- und Operngesang in Wiesbaden, Darmstadt und Karlsruhe. Bereits während des Studiums sammelte sie Erfahrungen bei Opern-Produktionen der Jungen Oper Rhein-Main und begeisterte das Publikum bei Auftritten am Staatstheater Kassel, anlässlich der Edesheimer Festspiele oder im Konzerthaus Karlsruhe. Die Mezzosopranistin war als Preisträgerin bei internationalen Gesangswettbewerben erfolgreich und verfügt über ein über ein außerordentliches Repertoire im Konzert-, Opern-, und Liedbereich.

Peter Schnur (Klavier) studierte in Mannheim und Stuttgart. Er arbeitet als freiberuflicher Chorleiter, Arrangeur und Komponist. Als Pianist und Keyboarder konzertierte er auf fünf Kontinenten mit Künstlerinnen wie Kathy Kelly (Kelly Family) oder Annette Postel (Musikkabarettistin) und Bands wie Rosegarden. Von 2004 bis 2013 war er Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Mannheim, seit 2006 lehrt er an der Musikhochschule Saarbrücken.

In ihren Solokonzerten stellen die beiden Sängerinnen das Repertoire in den Mittelpunkt, das sie selbst begeistert und das ihnen künstlerisch besonders am Herzen liegt. In Landau präsentieren sie Liedduette von Schumann, Mendelssohn und Brahms sowie bekannte Opernduette u. a. von Mozart und Bellini. Ergänzt wird das Programm durch Solo-Arien und Lieder.

Eintritt 16€ / erm. 9€ (Schüler-/StudentInnen mit Ausweis), Tickets im Vorverkauf erhältlich über

iCal | Google Calendar

    Kommentare sind geschlossen.