Freier Tanz (im Saal)

Freitag, 14. September 2018, 14:30

Cajaton: Rhythmus handgemacht ...

Die Cajaton wurde von den Musikpädagogen und Instrumentenbauern Boris Lanz (Schweiz), Rolf Grillo und Peter Graef (Deutschland) aus der Cajón entwickelt, die in den letzten Jahren in der Musikwelt sehr populär geworden ist. Die Idee war, ein preisgünstiges, gut klingendes, robustes Musikinstrument zu entwickeln, das auch von Kindern leicht gebaut werden kann.

Das Ergebnis überzeugt. Der Klangkörper besteht zu 100% aus Recycling-Pappe, die Schlagfläche aus Birkenfurnier. Auf der Cajaton können Personen bis 100 kg sitzen und spielen, ohne dass sich das Material verformt. Kleine Kinder können es auf der Längsseite spielen und ebenso sicher darauf sitzen.

Unter fachkundiger Anleitung bauen die Teilnehmenden der Workshops an diesem Nachmittag ihre Cajaton und erhalten eine Einführung in das Spiel. Samba, Salsa, Hip Hop, Marsch, Swing, Improvisation, afrikanische Rhythmen oder einfach drauflos spielen, es gibt unzählige Möglichkeiten, mit der Cajaton Musik zu machen ...

Leitung
Peter Graef, Musiker, Instrumentenbauer und Musikpädagoge

Termine
Freitag 14.09.2018 > 14.30 – 17.30 Uhr > Workshop für Kinder von 6 – 9 Jahre
Teilnahmebeitrag 30,00 EUR plus Materialkosten (20,00 EUR für den Bausatz)

Samstag 15.09.2018 > 14.00 – 18.00 Uhr > Workshop für Erwachsene (Musikbegeisterte, Lehrkräfte, ErzieherInnen)
Teilnahmebeitrag 40,00 EUR plus Materialkosten (20,00 EUR für den Bausatz)

Übrigens: Wer bei diesen Workshops Lust auf mehr bekommt, kann Rhythmusgefühl und Schlagtechnik auf der Cajaton in Kursen bei Berit Leitzbach ausbauen und erweitern.

http://petergraef.wixsite.com/petergraef

iCal | Google Calendar

Zur Programmübersicht

    Kommentare sind geschlossen.