Der Startschuss

Heute möchten wir Euch von den ersten Schritten in unsere neue digital-analoge Lebensrealität berichten. Zuerst: wir sind schon seit vielen Jahren digital aktiv. Wir nutzen digitale Werkzeuge intern und extern. Wir haben eigene digitale Angebote wie das Kulturnetz Landau gestartet und wir nutzen – natürlich – die sozialen Medien. Ist das nicht schon eine digital-analoge Lebensrealität? Reicht es vielleicht aus, ein paar weitere digitale Ressourcen zu beschaffen und noch “ein bisschen mehr” digital aktiv zu sein?

Wir haben intensiv über unsere Prozesse nachgedacht und wir haben festgestellt, dass wir zwar digitale Werkzeuge nutzen, wir aber eigentlich nicht wirklich erfolgreich damit sind. Und in manchen Fällen haben wir digitale Angebote entwickelt, ohne uns über die Funktionen der damit verbundenen Prozesse Gedanken zu machen. Und deshalb geht es gerade in diesem Moment nicht(!) um die Auswahl weiterer digitaler Plattformen oder die Nutzung weiterer digitaler Technologien. Mit unserem Berater analysieren wir gerade alles, was wir tun. Jeder Prozess wird erstmal auf der Ebene der Funktionen weiterentwickelt. Und wir meinen damit jeden internen und externen Prozess, wie z.B. die interne Kommunikation und Zusammenarbeit, das Booking, das Veranstaltungsmanagement, das Marketing und viele weitere Bereiche. Erst dann, wenn wir den Prozess aus Sicht seiner Funktionen finalisiert haben, können wir Bedarfe für die Auswahl digitaler Plattformen definieren. Und die Auswahl digitaler Plattformen hat nicht zum Ziel, möglichst viele digitale Plattformen zu haben, sondern Werkzeuge zu bekommen, mit denen dann Aktivitäten umgesetzt werden können. In einem der folgenden Beiträge werden wir dies im Detail beschreiben…

Bis dahin herzliche Grüße aus Landau

Euer Team vom Haus am Westbahnhof

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert